Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Willkommen Professuren Ordentliche Professuren Wissensverarbeitung und Informationssysteme Lehrveranstaltungen Sommersemester 2014 Wissensrepräsentation und -verarbeitung

Wissensrepräsentation und -verarbeitung

  • Vorlesung, N.N., Romero Davila, Prof. Dr. Schaub, Fr. 12:00-14:00, wechselnd in 3.04.0.02, 3.06.H01, 3.06.S26
  • Übung, Romero Davila, Di. 14:00-16:00, 3.06.H01
Mit der Vielfalt und Komplexität von Rechnersytemen und deren Anwendungen wächst auch die Problematik, wie man Wissen möglichst einfach in solche Systeme einbauen kann. In der Verarbeitung natürlicher Sprache beispielsweise wird Wissen oft zur Disambiguierung und zur Erstellung semantischer Repräsentationen benötigt. Diese Vorlesung behandelt eine Reihe von Möglichkeiten, Wissen in einem Rechnersystem zu repräsentieren. Die Kriterien für eine Auswahl aus diesen Möglichkeiten sind wesentlich auch von den Operationen abhängig, die auf dem repräsentierten Wissen ausgeführt werden. Einen zweiten Schwerpunkt der Vorlesung bilden daher die vielfältigen Phänomene, die bei der Verarbeitung von Wissen zu beachten sind. Stichworte hierzu sind nicht-monotones Schließen zur Verarbeitung unvollständigen Wissens, der Umgang mit Widersprüchen, Schließen über Wissen und Glauben, Wissensrevision, Handlungsplanung, u.a.
Artikelaktionen
Auf einen Blick
Lehrform diverse Formen
Empfohlen ab FS 4
Voraussetzungen Kenntnisse in Künstlicher Intelligenz oder Logischer Programmierung werden zum Teil vorausgesetzt.
Benotet Ja
Punkte gesamt 6
davon praktisch 0
Sprache deutsch/englisch
Fremdhörer zugelassen? Nein
Teilgebiete Theoretische Informatik(2000), Angewandte Informatik(4000), Wahlfrei(7000)
Studiengang Bachelor, Master
Belegung via PULS